Menu
Freie Trauung

Die 9 größten Unterschiede zwischen Standesamt, Kirche und freier Trauung

Weiter geht es mit meiner kleinen Reihe „11 Fakten, die Du unbedingt über eine freie Trauung wissen musst.“ In der letzten Woche haben wir besprochen, was eine freie Trauung eigentlich genau ist, und warum sie eine einzigartige Möglichkeit für jedes Brautpaar darstellt, seine Lilebe auf sehr persönliche und authentische Art und Weise zu zelebrieren. Natürlich gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten zu heiraten. Heute verrate ich Euch, was der genaue Unterschied zwischen einer Eheschließung im Standesamt, einer Ambiente Trauung, einer kirchlichen Hochzeit und natürlich der freien Trauung ist.

In Deutschland habt ihr die freie Wahl, wie ihr heiraten möchtet. Einziger Unterschied ist hier, ob ihr ganz offiziell vor dem Gesetz als Mann und Frau gelten möchtet (dies ist nur in der standesamtlichen Trauung bzw. in der Ambiente Trauung möglich) oder ob ihr eine kirchliche Trauung oder freie Hochzeit bevorzugt. Hier gebt ihr Euch Euer JA-Wort in einem „würdigen“ Rahmen vor Euren Herzensmenschen und feiert den Schritt in die Ehe. Allerdings sind weder eine freie Trauung noch der kirchliche Segen rechts bindend.

Doch was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen all diesem Möglichkeiten und was müßt ihr tun, um vor dem Gesetz und vor Euren Herzen verheiratet zu sein?

Unterschied Standesamt, Kirche freie Trauung Holzscheiben

Standesamt

Die Eheschließung kann nur durch einen Standesbeamten erfolgen und muss in Deutschland in einem geschlossenen Raum stattfinden. Ausnahmen hierzu erfragt ihr bitte bei Euren zuständigen Standesamt. Der bürokratische Akt, also Eure freie Willenserklärung und die darauffolgende Unterzeichnung der Eheurkunde ist ein rechtsgültiger Akt, nachdem ihr offiziell vor dem Gesetz eine Zivilehe eingegangen seid. Trauzeugen sind nicht mehr zwingend erforderlich, jedoch auf maximal 2 Personen beschränkt.

Ambiente Trauung

Eine Ambiente Trauung ist nicht zu verwechseln mit der freien Trauung! Denn sie ist genau wie die Eheschließung im Standesamt ein rechtswirksamer Akt, bei dem ihr die Zivilehe eingeht und vor dem Gesetz verheiratet seid.

Der große Unterschied zwischen einer reinen standesamtlichen Trauung und der Ambiente Trauung ist der Ort, an dem ihr JA zueinander sagt. Ambiente Trauungen finden meist in schöneren und ungewöhnlicheren Orten, den sogenannten Außenstellen des Standesamts, statt. Normalerweise dauern Ambiente Trauungen ca. 30 Minuten und der Standesbeamte wird versuchen, Eure persönlichen Wünsche zu berücksichtigen. Achtet hier unbedingt auf die zusätzlich anfallenden Kosten, die zwischen 50 – 1.000 EUR betragen können. Viele Standesämter bieten Ambiente Trauungen auch nur an bestimmten Wochentagen oder Uhrzeiten an.

Kirche

In der katholischen Messe wird den Ehepartnern das heilige Sakrament der Ehe gespendet. Jedes heilige Sakrament stellt den Glauben an Gott mit einem äußeren Zeichen, welches den inneren Glauben dar. Ein Sakrament ist ein unauslöschliches Merkmal und kann daher nur einmal empfangen werden. Weitere heilige Sakramente der katholischen Kirche sind bspw. die Taufe, Firmung oder Weihe.

Die evangelische Trauung wird ebenfalls durch einen Gottesdienst gefeiert, bei dem ein Mann und eine Frau feierlich vor der Gemeinde versprechen, ihren weiteren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Allerdings gilt die Ehe im evangelischen Glauben nicht als heiliges Sakrament.  Gleichgeschlechtliche Trauungen sind in beiden Kirchen – Stand heute –  nicht gestattet.

Die freie Trauung

Ganz formell ausgedrückt ist eine freie Trauung eine Hochzeitsfeier ohne staatliche oder religiöse Hintergründe. Durch eine freie Trauung ist man also weder vor Gott noch vor dem Gesetz verheiratet.

Schöner formuliert ist eine freie Hochzeit die schönste Möglichkeit, JA zueinander zu sagen. Und zwar an dem Ort, zu der Uhrzeit und in der Art und Weise, wie ihr es Euch wünscht. Keine andere Art der Trauung bietet Euch so viele Gestaltungsmöglichkeiten einer individuellen und sehr persönlichen Trauung.

Unterschied Standesamt, Kirche freie Trauung Ringkissen

Voraussetzung für Eure Hochzeit

Du hast JA gesagt und nun beginnt sie: die aufregende Zeit der Planung und Vorbereitung. Doch welche Voraussetzungen und Unterlagen benötigt ihr für die unterschiedlichen Arten zu heiraten?

Standesamt und Ambiente Trauung

Deutsche Staatsangehörige, Familienstand ledig:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass,
  • Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes
  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (erhältlich bei dem Standesamt des Geburtsortes),

Kirche

Bitte setzt Euch mit Eurem Gemeindebüro in Verbindung, um die Details für Eure Kirche zu erfragen. In der Regel sind aber folgende Unterlagen für eine kirchliche Hochzeit notwendig:

  • Personalausweis
  • Taufbescheinigung
  • Firm- bzw. Konfirmationsbescheinigung
  • Min. 1 Partner muss katholisch bzw. evangelisch sein

Voraussetzung für die freie Trauung

Die einzige Voraussetzung für Eure freie Trauung liegt darin, dass ihr Euch liebt und aus freien Stücken JA zueinander sagt um Euch fest zu verankern.
Aber Spaß beiseite: empfehlenswert ist es hier immer, Euch genau zu überlegen, WO die freie Trauung stattfinden soll und Euch die entsprechenden Locations anzusehen. Ihr könnt im eigenen Garten feiern, auf einem Boot, in einem Schloß oder am Strand. Wenn diese Entscheidung getroffen ist, dann ist eigentlich alles ganz einfach und ihr könnt schon mit der Suche nach dem passenden Trauredner beginnen.

Unterschied Standesamt, Kirche freie Trauung Füße

Was kostet die Eheschließung im Standesamt, in der Kirche oder bei der freien Hochzeit?

Pauschalaussagen sind hier leider nicht möglich und ihr solltet Euch in jedem Fall mit Eurem zuständigen Standesamt, dem Gemeindebüro bzw. einen Hochzeitsredner in Verbindung setzen, um die genauen Kosten zu erfragen. Denn auch hier gilt: es kommt drauf an, wie genau ihr heiraten möchtet.

Kosten Standesamt

Zwischen 40 – 150 EUR
Die reine Anmeldung kostet meist ca. 40 EUR.  Zusätzliche Kosten fallen für Urkunden, Eheschließungen außerhalb der Standardräume oder außerhalb der üblichen Öffnungszeiten oder bspw. für internationale Ehen am

Kosten Ambiente Trauungen

Auch hier variieren die anfallenden Kosten sehr stark. Je nachdem, wann und wo ihr heiraten möchtet, müsst ihr mit Zusatzkosten von ca 50 EUR – 950 EUR rechnen. In Eurem Standesamt werdet ihr Euch über die örtlichen Möglichkeiten informieren können.

Kosten evangelische oder katholische Trauungen

Meist fallen für eine Hochzeit in der eigenen Gemeinde und Kirche keinen weiteren Kosten an. Solltet ihr Euren Bund für’s Leben in einer anderen Gemeinde eingehen wollen, so variieren die Kosten hier i.d.R. zwischen 50 – 200 EUR.

Üblicherweise werden sowohl dem Organisten als auch der Kirchengemeinde spenden zwischen 50 – 200 EUR zugedacht.

Bedenkt auch, dass Blumenschmuck oder Deko für die Kirche ebenfalls mit Kosten verbunden sind.

Kosten freie Trauung

Die Kosten einer freien Trauung hängen von vielen Faktoren ab. In welchem Bundesland wollt ihr heiraten, entscheidet ihr Euch für einen professionellen freien Redner oder einen nebenberuflich tätigen Hochzeitsredner. An welchem Wochentag oder zu welcher Jahreszeit möchtet ihr JA zueinander sagen. Ebenfalls berechnen einige Redner Zusatzkosten für die Länge der Trauung, den Inhalt oder bestimmte Traurituale. Als kleine Faustregel könnt ihr aber mit einem Preis für einen „guten“ Redner ab ca. 750 EUR rechnen. Hier handelt es sich meist um sogenannte Junior Redner, die noch nicht so lange am Markt sind. Professionelle Redner berechnen meist ein Honorar von ca. 1.000 – 2.500 EUR.

Unterschied Standesamt, Kirche freie Trauung Brautpaar

Organisatorische Planung Eurer Hochzeit

Der Ort der Trauung oder wo ihr JA zueinander sagen könnt

  • Standesamt: immer in geschlossenen Räumen
  • Ambiente Trauung: an besonders schönen Orten im jeweiligen Ort
  • Kirchliche Hochzeit: in der Kirche, manchmal auch an einem Wunschort
  • Freie Trauung: an jedem Ort Eurer Träume

Die Uhrzeit Eurer Hochzeit

  • Standesamt: feste Time Slots. Begehrte Termine im Sommer sind schnell ausgebucht
  • Ambiente Trauung: feste Time Slots. Begehrte Termine im Sommer sind schnell ausgebucht. Oft gibt es Einschränkungen wie an jedem 1. Samstag im Monat oder ähnliches
  • Kirchliche Hochzeit: meist zu einer festen Uhrzeit der Messe an einem Samstag
  • Freie Trauung: zu jeder Uhrzeit

Die Dauer Eurer Hochzeit

  • Standesamt: ca. 15 – 20 Minuten
  • Ambiente Trauung: max. 30 Minuten
  • Kirchliche Hochzeit: ca. 1 Stunde
  • Freie Trauung: nach Euren Wünschen. Üblich sind hier ca. 30 – 45 Minuten

Trauzeugen bei Eurer Hochzeit

  • Standesamt: nicht mehr verpflichtend, aber meist gewollt. Maximal 2 Trauzeugen sind möglich
  • Ambiente Trauung: nicht mehr verpflichtend, aber meist gewollt. Maximal 2 Trauzeugen sind möglich
  • Kirchliche Hochzeit: in der katholischen Kirche min. 2 Trauzeugen, in der evangelischen Trauung ist dies frei wählbar
  • Freie Trauung: Anzahl ist frei wählbar. Aus eigener Erfahrung würde ich Euch aber nicht mehr als 4 bis max. 6 Trauzeugen empfehlen.  

Religiöse Elemente in der Trauung

  • Standesamt: nein, nicht möglich
  • Ambiente Trauung: nein, nicht möglich
  • Kirchliche Hochzeit: ja, erforderlich
  • Freie Trauung: nach Euren Wünschen können religiöse Elemente eingebunden werden. Allerdings werden die meisten freien Trauungen frei von Religion oder Glaube gefeiert.

Wer führt durch die Hochzeit

  • Standesamt: nur Standesbeamte
  • Ambiente Trauung: nur Standesbeamte
  • Kirchliche Hochzeit: Priester oder Pfarrer
  • Freie Trauung: meist ein professioneller Redner. Manchmal auch Familienangehörige oder enge Freunde.

Ab wann kann die Trauung gebucht werden

  • Standesamt und Ambiente Trauung: frühestens 6 Monate vorher
  • Kirchliche Hochzeit: ca. 12 Monate vorher
  • Freie Trauung: min, 12 Monate vorher, wenn ihr Euren Wunsch Redner buchen möchtet.

Was ist, wenn ihr schon einmal verheiratet wart oder eine gleichgeschlechtliche Ehe schließen möchtet.

  • Standesamt und Ambiente Trauung: in Deutschland sind gleichgeschlechtliche Ehen seit 2017 möglich. Geschiedene Partner können erneut heiraten.
  • Kirchliche Hochzeit: eine gleichgeschlechtliche Ehe ist in der Kirche nicht möglich. In der katholischen Kirche ist es ebenfalls nicht möglich, das heilige Sakrament der Ehe ein zweites Mal zu empfangen, wenn ihr geschieden seit. 
  • Freie Trauung: gleichgeschlechtliche Paare, Menschen unterschiedlicher Religionen oder bereits geschiedene Personen können sich das Ja Wort geben. Oder, um es kurz zu machen: jeder kann frei heiraten. Wirklich jeder.
Unterschied Standesamt, Kirche freie Trauung Brautpaar vor Traubogen

Fazit

In Deutschland gibt es also 4 unterschiedliche Möglichkeiten, JA zueinander zu sagen: auf dem Standesamt, eine Ambiente Trauung im Standesamt, in der evangelischen bzw.  katholischen Kirche oder in einer freien Trauung.

Fakt ist, dass die Eheschließung ausschließliche mit einer standesamtlichen Trauung rechtskräftig wird, d.h. ihr seid vor dem Gesetzt offiziell verheiratet. Sowohl die freie Trauung als auch die kirchliche Hochzeit sind nicht rechtsgültig.

Während im Standesamt der bürokratische Akt – also Eure Eheschließung – im Vordergrund stehen und dies von vielen Paaren als eher nüchtern empfunden wird, liegt der Schwerpunkt bei den anderen beiden nicht rechtsgültigen Möglichkeiten woanders. In der katholischen Trauung geht ihr durch Eure Hochzeit ein heiliges Sakrament vor Gott ein, welches nicht gelöst werden kann. Es steht also der Glaube an Gott und die heilige katholische Kirche im Vordergrund.

Bei der freien Hochzeit hingegen seit ihr völlig frei in Eurer Gestaltung. Falls gewünscht, könnt ihr religiöse Elemente einbeziehen oder auch eine Urkunde gemeinsam mit Euren Trauzeugen unterschreiben. Meist legen die Paare in der freien Trauung jedoch Wert auf ihre eigene Liebesgeschichte. Auf die gemeinsam erlebten Abenteuer, darauf, was sie als Paar eigentlich ausmacht. Und ganz ehrlich: es ist schon etwas sehr persönliches und vor allem Besonderes, Euch und Eurer Geschichte so entspannt lauschen zu dürfen.

Credits:
Video: Mallasch VideoFotografie: Evelina Galinis FotografieFloristik & Location: Ramona Kuhnig – Die Ideenschmiede
Trauredner: www.goldroeschen.deBrautkleid: Noni ModeBräutigam: Eiskirch AtelierTorte & Sweets: Konditorei KartenbergPapeterie: DesignerseitsH&M: Nina Röll HerminghausAccessoires: Be WoodenRinge: Jutta Ulland
Holz-TIschdeko: My Deko OnlineBrautpaar: Celine & Kevin

Unser Autor

Hey, ich bin Anja. FreiDenkerin. WortMalerin. TrauRednerin und der kreative Kopf hinter FreiAnker. Kommt mit in meiner Welt der freien Trauungen, Hochzeitsritualen, Eheversprechen und den schönsten Trauorten auf der Welt.

keine Kommentare

    schreibe einen Kommentar